adrenalin-motorsport Logo

... sponsored by Pixum Logo

News

Pixum Team Adrenalin Motorsport: Erfolgreicher Saisonauftakt mit acht Fahrzeugen

Heusenstamm. Das PIXUM Team Adrenalin Motorsport startete am vergange-nen Samstag in die neue Saison. Alle acht angetretenen Fahrzeuge erreichten das Ziel der 62. ADAC Westfalenfahrt, drei davon sogar in den Top-3. In der Klasse V4 gewannen Brink, Rink und Piana mit dem BMW 325i und bildeten damit das Highlight des Wochenendes.

„Wir haben ein anstren-gendes, aber erfolgreiches Wochenende hinter uns“, sagte Teamchef Matthias Unger. „Acht Autos an den Start zu bringen erfordert eine Menge Vorbereitung und ist während der Ver-anstaltung eine große Herausforderung, die mein Team mit Bravour gemeistert hat. Mit drei Podestplätzen und allen Autos im Ziel sind wir sehr zufrieden.“

Durch einen kurzfristigen Wintereinbruch am Donnerstagabend war die Region um den Nürburgring tief verschneit. Erst am Freitagmittag war die Strecke soweit abgetaut, dass an Fahren auf der Nordschleife zu denken war.

Die nass-feuchte Nordschleife war alles andere als ideal als erster Test für den neu aufgebauten Porsche Cayman, der von Daniel Zils, Christian Büllesbach und Andreas Schettler pilotiert wurde. Das Trio nutzte die schwierigen Bedingungen freitags zum Einfahren des neuen Autos und konnte am Samstagmorgen bei trockener Strecke den zweiten Platz im Zeittraining herausfahren. Während des Rennens gelang Daniel Zils zudem die schnellste Rundenzeit der Klasse V5. Der Porsche Cayman beendete das Rennen schließlich auf einem hervorragenden zweiten Platz. „Das Auto steckt noch in der Entwicklung und war dennoch sofort konkurrenzfähig. Wir haben außerdem schnell ein recht gutes Setup gefunden. Der Wagen hat eine Menge Potential“, kommentierte Zils die Rennpremiere des Porsche Cayman.

Die beiden BMW Z4 des PIXUM Team Adrenalin Motorsport, die ebenfalls in der Klasse V5 eingesetzt wurden, kamen auf Platz zehn (#445, Kroth/Smyrlis/Zünd) und zwölf (#446, Bertelli/Croci/Grazzini) ins Ziel.

In der CUP5-Klasse der BMW 235i Cup-Fahrzeuge startete PIXUM Team Adrenalin Motorsport mit drei Fahrzeugen. Der hart umkämpfte Cup ging beim VLN-Saisonauftakt in die dritte Saison seines Bestehens. Im Winter spendierte BMW den 235i in einem Update unter anderem einen Heckflügel, der die Fahrzeuge beherrschbarer machen soll. Mohammed AlOwais und Nabih Zuhour aus den Vereinigten Arabischen Emiraten absolvierten die vier Stunden ohne Zwischenfälle und beendeten das Rennen auf dem 17. Platz (#668). Der zweite M235i (#670) mit Bogdan Capusan sowie den beiden Deutsche Post Speed Academy-Junioren Tim Zimmermann und Fabian Schiller kam als neunter ins Ziel. Das dritte Auto wurde von Christian Konnerth und den Meistern der Debüt- Saison, Norbert Fischer und Uwe Ebertz, pilotiert. Das Trio lieferte sich ein hartes Rennen mit der Konkurrenz und verlor aufgrund eines technischen Problems viel Zeit. Nach einer Aufholjagd stand das Trio schlussendlich als dritter auf dem Podium und erzielte ein mehr als versöhnliches Ergebnis.

In der V4-Klasse setzte PIXUM Team Adrenalin Motorsport zwei BMW 325i ein. Die Startnummer 480, die von Klaus-Dieter Frommer, Michael Hoffmann und Robert van Husen pilotiert wurde, kam auf dem siebten Platz ins Ziel. Danny Brink, Christopher Rink und Gabriele Piana erzielten mit dem zweiten 325i das beste Ergebnis der PIXUM-Flotte. Nachdem sich die Drei nach dem Zeittraining noch mit dem dritten Startplatz begnügen mussten, kämpften sie sich im Rennen auf den ersten Platz vor und gewannen das Rennen mit 35 Sekunden Vorsprung.

„Alle Fahrer haben sich sehr diszipliniert verhalten und unsere acht Autos ins Ziel gebracht. Das ist bei 180 Startern nicht selbstverständlich und ein toller Start in die neue Saison, der durch den Klassensieg und die Podestplätze abgerundet wird“, resümierte Matthias Unger die 62. ADAC Westfalenfahrt. Für das PIXUM Team Adrenalin Motorsport geht es in zwei Wochen wieder zurück zum Nürburgring. Im Rahmen des ADAC 24h Qualifikationsrennen 24h Rennen setzt die Heusenstammer Mannschaft diverse Autos im Qualifikationsrennen sowie der RCN ein.

Bilderstrecke

Impressionen 2016

Kontakt