adrenalin-motorsport Logo

... sponsored by Pixum Logo

News

PIXUM Team Adrenalin Motorsport wird Vizemeister im BMW M235i Racing Cup

Heusenstamm. Mit dem 40. DMV Münsterlandpokal, dem zehnten Wertungslauf zur VLN Langstreckenmeisterschaft, endete die Motorsportsaison 2015 für das PIXUM Team Adrenalin Motorsport. Beim Saisonfinale von Europas erfolgreichster Breitensportserie konnte die Mannschaft aus Heusenstamm noch einmal den Klassensieg in der Produktionswagenklasse V4 feiern und zugleich die Vizemeisterschaft im BMW M235i Racing Cup perfekt machen.

„Rückblickend betrachtet, war es wirklich eine erfolgreiche Saison für uns. Wir konnten in der Rundstrecken-Challenge Nürburgring den Meistertitel aus dem Vorjahr erfolgreich verteidigen und uns in der VLN Langstreckenmeisterschaft die Vizemeisterschaft im BMW M235i Racing Cup sichern. Zudem haben wir über das Jahr hinweg eine Vielzahl an Podestplätzen und Klassensiegen sammeln können. Ein toller Erfolg für die gesamte Mannschaft. Vielen Dank noch einmal an alle Beteiligten und unsere Partner, ohne die diese fantastischen Ergebnisse nicht zustande gekommen wären“, lautete das durchweg positive Fazit von Teamchef Matthias Unger (Heusenstamm).

Der letzte Saisonlauf zur VLN Langstreckenmeisterschaft stand ganz im Zeichen von schwierigsten Witterungsbedingungen. So konnte der 40. DMV Münsterlandpokal aufgrund von Nebel und starker Sichtbehinderung erst mit Verspätung aufgenommen werden. Die Rennleitung entschied zudem die Distanz von vier auf drei Stunden zu verkürzen. Mit diesen schwierigen äußeren Bedingungen kamen im PIXUM Team Adrenalin Motorsport Danny Brink (Kühlsheim), Christopher Rink (Frankfurt) und Rückkehrer Daniel Zils (Bendorf) am besten zu Recht. Das Fahrertrio startete mit dem BMW E90 325i von der fünften Startposition aus ins Rennen und konnte sich konsequent immer weiter nach vorne arbeiten. Resultat dieser starken Performance war am Tagesende der Sieg in der Produktionswagenklasse V4.

„Ich hätte es nicht für möglich gehalten, dass ich nach meinem VLN Comeback vor zwei Wochen auf Anhieb die VLN Rennen 9 und 10 auf dem Klassenpodium in der V4 beenden kann. Noch dazu, dass es sogar an diesem Wochenende zum Sieg in der Klasse reichen würde. Ich kann mich an dieser Stelle nur beim gesamten PIXUM Team Adrenalin Motorsport für das perfekt vorbereitete Fahrzeug und meinen beiden Fahrerkollegen bedanken“, freute sich Zils. Mit dem Klassensieg konnten Christopher Rink und Danny Brink zudem den dritten Platz in der VLN Produktionswagen Trophy erzielen. Damit waren sie in der Endabrechnung dieser Sonderwertung am Ende um einen Rang besser platziert als ihre Teamgefährten Christian Büllesbach (Königswinter), Timo Mölig (Rheinböllen) und Andreas Schettler (Baden-Baden). Doch auch das Fahrertrio des BMW Z4 Coupé konnte mit der Saison 2015 mehr als zufrieden sein.

„Wir haben in diesem Jahr viele Klassensiege und Podien in der V5 feiern können. Insbesondere hat mich dabei der Klassensieg beim 24h Rennen sehr gefreut, da ich zum dritten Mal in Folge beim Langstreckenklassiker ganz oben stehen durfte. Auch die gelungene Titelverteidigung in der RCN war ein riesiger Erfolg. Vielen Dank daher noch einmal an die gesamte Truppe für die tolle Arbeit in diesem Jahr“, so Büllesbach. Youngster Timo Hilgert durfte sich zudem über den siebten Platz in der VLN Junior Trophy freuen und ist damit auf dem besten Wege in die Fußstapfen seines Vaters Reinhold Mölig zu treten. Beim Saisonfinale sahen die drei Piloten im Übrigen auf dem fünften Klassenrang die Zielflagge.

Einen versöhnlichen Saisonabschluss erlebten auch Christian Konnerth (Winnenden) und Norbert Fischer (Köln). So konnte das Fahrerduo im hart umkämpften BMW M235i Racing Cup den vierten Platz in der Tageswertung erzielen. Damit durfte sich das PIXUM Team Adrenalin Motorsport am Ende auch über die Vizemeisterschaft in der Teamwertung freuen. „Wir sind im BMW M235i Racing Cup als Titelverteidiger angetreten und hatten uns natürlich dementsprechend sehr viel für diese Saison vorgenommen. Leider hatten wir über das Jahr hinweg nicht immer das Glück auf unserer Seite, dennoch bedeutet uns die Vizemeisterschaft in der Teamwertung sehr viel“, so Unger.

Abgerundet wurde der gelungene Auftritt des PIXUM Team Adrenalin Motorsport beim Saisonfinale der VLN Langstreckenmeisterschaft noch mit dem siebten Platz in der Produktionswagenklasse V5. Daniel Attallah (Köln), Uwe Mallwitz (Kornwestheim) und Martin Stucky (Schweiz) behielten mit dem BMW Z4 Coupé trotz der schwierigen Sichtverhältnisse stets die Übersicht über das Renngeschehen und konnten sich Runde um Runde steigern. „Die drei Piloten haben einen tollen Job gemacht. Sie sind erstmalig in dieser Besetzung unterwegs gewesen, haben sich keinerlei Fehler erlaubt und das Fahrzeug sicher ins Ziel gebracht“, lobte Teamchef Matthias Unger.

Die VLN Langstreckenmeisterschaft verabschiedet sich nun erst einmal in die Winterpause. Für das PIXUM Team Adrenalin Motorsport geht es Ende März wieder in die neue Saison hinein.

Bilderstrecke

Impressionen 2016

Kontakt