adrenalin-motorsport Logo

... sponsored by Pixum Logo

News

Adrenalin Motorsport: „In der Breite sehr gut aufgestellt“

Heusenstamm. Mit vier Fahrzeugen wird Adrenalin Motorsport den Saisonauftakt zur VLN Langstreckenmeisterschaft auf dem Nürburgring bestreiten. Für den Rennstall aus der Nähe von Frankfurt sind in der neuen Saison neben einer Reihe von „alt bekannten Gesichtern“ auch einige vielversprechende Neuzugänge an Bord.

Nachdem die VLN Test-und Einstellfahrten am vergangenen Wochenende noch dem Wetter zum Opfer fielen, dürfen sich Fans und Fahrer von Europas erfolgreichster und beliebtester Breitensportrennserie nun endlich auf den lang ersehnten Saisonauftakt freuen. Wie aus den Vorjahren bereits bekannt, zeichnet sich bei den VLN Produktionswagen erneut ein harter und spannender Kampf um die einzelnen Klassen-und Wertungsgruppensiege ab, in dem auch Adrenalin-Motorsport eine gute Rolle spielen möchte. Dabei vertraut die Mannschaft im BMW Z4 3.0si auf ein alt bewährtes Fahrertrio, welches in dieser Konstellation bereits im dritten Jahr zusammen auf der Nürburgring Nordschleife unterwegs ist und schon auf eine Vielzahl von gemeinsamen Erfolgen zurückblicken kann. Neben dem VLN Meister von 2008 Matthias Unger (Heusenstamm) gehören erneut Daniel Zils (Bendorf) und Norbert Fischer (Köln) zum Aufgebot.

„Wir sind inzwischen ein eingespieltes Team und wollen von Beginn an um die Siege in der Klasse V5 mitkämpfen. Doch nicht nur wir, sondern unser gesamtes Team ist in diesem Jahr in der Breite sehr gut aufgestellt und trotz der harten Konkurrenz aus eigener Kraft in der Lage, Podestplätze zu erreichen. Es steckt enorm viel Potential in den Fahrern und Fahrzeugen, weshalb ich uns in diesem Jahr einiges zutraue“, erklärt Teamchef und Fahrer Matthias Unger im Hinblick auf die bevorstehende Saison in der Grünen Hölle.

Hinter dem Volant des zweiten BMW Z4 werden sich Rückkehrer Uwe Ebertz (Sinn-Fleisbach) sowie die Neuzugänge Christian Konnerth (Winnenden) und Niklas Steinhaus (Wermelskirchen) abwechseln. „Ich freue mich schon total auf die anstehende Saison. Gerade Uwe kenne ich noch sehr gut aus der 2011er RCN Saison, als wir beide gegeneinander um die Meisterschaft im RCN-Gesamtsieger-Cup gekämpft haben. Nun bin ich gespannt, was wir gemeinsam für Adrenalin Motorsport in der VLN erreichen können“, so Steinhaus.

Auch auf den beliebten BMW E36 M3 GT müssen die Nordschleifenfans in diesem Jahr nicht verzichten. Christian Büllesbach (Königswinter), Christian Drauch (Österreich) und Torsten Kratz (Mönchengladbach) gehen hochmotiviert an den Start und möchten ebenfalls dauerhaft vorne in ihrer Klasse mitmischen. „Nach einem spannenden Jahr mit allerdings geringen Starterzahlen in der SP4T Klasse, erwarte ich von meiner Rückkehr zu Adrenalin Motorsport endlich wieder herrlich spannende Zweikämpfe in der V5-Klasse. Ich freue mich riesig auf die diesjährige Zusammenarbeit“, so Kratz, der bereits in der Saison 2011 einige Einsätze für die Mannschaft von Matthias Unger absolvierte.

Abgerundet wird das Fahrzeugaufgebot von einem BMW E36 M3, der vom Trio Joe Kramer (Hamburg), Joachim Schulz (Köln) und Stephan Wolff (Köln) um den Eifelkurs pilotiert wird. „Neben den vier Fahrzeugen, die wir permanent im Rahmen der VLN Langstreckenmeisterschaft einsetzen, werden wir sporadisch auch noch andere Wagen über die Saison hinweg an den Start bringen. Interessente Fahrer können zu fairen Konditionen gerne mit uns in Kontakt treten“, so Unger weiter.

Bilderstrecke

Impressionen 2016

Kontakt